En Week ahn Erika

Eine Woche ohne Erika

Plattdeutsche Version von
Eine Woche ohne Erika
Komödie von Steffen Vogel

Übersetzterin: Benita Brunnert

Besetzung: 6 Spieler (4 Frauen / 2 Männer)
Spielzeit: ca. 95 Minuten
1 Bühnenbild (Gartengrenze)

Erscheinungsdatum: Januar 2017
Erschienen im: Plausus Theaterverlag

Das Stück:

Für Strohwittwer Heinz, sollte es eigentlich eine ganz entspannte Woche werden. Während seine Gattin Erika ihre Schwester besucht, hat der Rentner sich ein entspanntes Ferienprogramm zurecht gelegt, bestehend aus Entspannung und dem neusten Roman seines Lieblingsautoren.

Doch irgendwie scheint er die Rechnung ohne seine Nachbarn gemacht zu haben. Während Erikas beste Freundin Leonore ihm ständig mit der ungeschnittenen Hecke in den Ohren liegt, taucht Nachbarstocher Lisa plötzlich mit ihrem Verlobten Bruno auf. Und eines ist Krimi-Fan und Hobby-Ermittler Heinz sofort klar: mit diesem Verlobten ist etwas faul.

Diese Vermutung soll sich schnell bewahrheiten, als Heinz Ohrenzeuge eines waschechten Mordkomplottes wird. Dumm nur, dass die Polizei ihm nicht so richtig glauben will und Kommissarin Charly viel zu spät ins Spiel einsteigt. Und das auch noch so halbherzig. Statt sofort zu intervenieren will die junge Ermittlerin erst noch Beweise sammeln und die offenen Fragen klären.

Wo ist die Leiche? Wer wurde eigentlich ermordet? Welche Rolle spielt Leonore in der Sache? Und darf man Buchenhecken überhaupt schneiden, wenn der Felsenpinguin noch Brutsaison hat?

Leseproben, vollständige Ansichtsexemplare und Aufführungsrechte können unkompliziert über den Plausus Theaterverlag bezogen werden.

 

Foto: © K.-U. Häßler | Fotolia.de